Archive for April, 2013

Die Liebe ist ein Spiel

schach-herzNur noch in mancher Nacht
Ist die Liebe mir gesonnen.
Am Tag hab ich dann oft gedacht:
Dies Spiel hat er gewonnen.

Ein Spiel aus tausend Küssen,
Voller Lust und Leidenschaft
Hat mein Herz zerrissen;
Ja, die Nacht war fabelhaft!

Für Stunden hab ich das Gefühl,
Nicht mehr allein zu sein.
Doch der nächste Tag bleibt kühl.
Die Liebe ist ein Schwein.
Die Liebe ist ein Spiel.

Wie oft hab ich an Liebe
Und ihren Charme geglaubt?
Für den andren waren’s Triebe.
Mein Herz war kurz geraubt.
Und ich hab es erlaubt…

Gern würd ich so sein,
Wie all die Herzensbrecher!
Ich wollt, ich wär ein Schwein
Und säh in Euch nur Löcher!
Ja, das wär wohl fein.

Jedoch bleib ich gefangen
In der Liebe Zuversicht.
Obwohl mir Vöglein sangen:
Liebe? Nein, die gibt es nicht!

Ich zieh sie förmlich an,
Die ewig Nimmersatten.
Die hier und da und dann und wann
Nur bumsen wie die Ratten.

Ich leb wohl in der falschen Zeit,
Die Liebe gibt’s nicht mehr.
Für Sex ist ein Jeder bereit
Mein Herz bleibt trüb und leer.

24.02.2013 – 18.26/23.30

Kein Kommentar »

Wo gehst Du hin?

LiebeWo gehst Du hin?
Was ist Dein Ziel?
Was spricht Dein Herz?
War es ein Spiel?

Wenn Dein Herz Dich zu mir trägt
Und bei mir noch schneller schlägt,
Zöger nicht und greife zu.
Was ich möchte, das bist Du.

Tief in Deinem Augenlicht
Sehe ich Bedenken.
Jedoch fürchten musst du nicht;
Ich hab nur Liebe zu verschenken.

Wenn Liebe nur so einfach wär
Wie schnöder Sex zu haben,
Wär meine Seele nicht so leer
Und mein Herz erhaben.

Ich geh dorthin,
Wo weilt mein Ziel.
Es spricht mein Herz:
Es war kein Spiel.

23.04.2013 – 22.11

Kein Kommentar »

Abends, wenn der Vorhang fällt

dunkelheitAbends, wenn der Vorhang fällt
Und die Sehnsucht mich erstickt
Abends, wenn die Wut mich quält
Und die Uhr beständig tickt

Abends, wenn ich an Dich denke
Und mein Herz am Bluten ist
Wenn ich meinen Geist ertränke,
Der an meiner Seele frisst

Abends kommt die Dunkelheit
Und mit ihr mein Zerfall.
Abends kommt die Einsamkeit,
Denn sie ist überall.

Abends, wenn der Vorhang fällt,
Möchte ich nicht sein.
Denn in dieser grauen Welt
Bleib ich stets allein.

11.04.2013 – 23.03

Kein Kommentar »

Retter-Radio - Wir retten Dich aus dem Alltag!

kostenloser Counter
Poker Blog