Im neuen Jahr

290118-009Im neuen Jahr warst Du gekommen,
Wie ein warmer Frühlingswind.
Ich hatte dich zum Freund genommen,
Weil ich viel für Dich empfind’.

Uns’re Liebe ist gesät
Von vielen Schwierigkeiten.
Doch Du gibst mir Stabilität
In meinen schlimmsten Zeiten.

Mittlerweile ist es so,
Dass ich Dich vermisse;
Bist Du einmal anderswo.
Dich und Deine Küsse.

Bitte hab Geduld mit mir.
Geh nicht einfach fort
Wenn ich Dich verlier,
Finde ich kein Wort.

Wie soll das mit uns weiter gehn?
Wie finde ich zu Dir?
Ich werde immer zu Dir stehn,
Für mich gibt’s nur ein “Wir”.

Das “Wir” ist meine Sehnsucht
Nach Deiner Zärtlichkeit.
Und trotzdem such’ ich Zuflucht
In der Einsamkeit.

Ich bitte Dich,
Das zu verstehn.
Und ganz inniglich,
nicht weg zu gehn.

10.02.2018 - 23.55 Uhr -  Für Yuliyan

1 Kommentar bis jetzt. »

  1. 1

    Jürgen said,

    Februar 16, 2018 @ 18:32

    Moin John,

    Schön das du wieder dichtest, bei diesem Stück ist mein Herz aufgegangen!
    Jede einzelne Zeile, dieses Meisterwerks hat mich zutiefst berührt und in einer gewissen Weise mein Leben ein Stückchen lebenswerter gemacht.
    Vielen Dank, grüße Jürgen
    PS Viel Glück mit Yuliyan

Comment RSS · TrackBack URI

Sag Deine Meinung:

Retter-Radio - Wir retten Dich aus dem Alltag!

kostenloser Counter
Poker Blog