11.09.2001 / 11.09.2011

      Keine Kommentare zu 11.09.2001 / 11.09.2011

10282054Seid ehrlich: Ihr wollt es doch. Wissen, was mir am Tag eures verfickten 11. Septembers durch den Kopf ging.  Nein, ich schreib es in Wirklichkeit nur, weil ich über diese Überschrift ein gutes Ranking in den Klicks erziele. An welchen ich aber KEINEN Cent verdiene. Noch. 😀

Ein Auszug aus meiner Biografie:

Am Tag des 11. Septembers; mein Arbeitskollege und ich sind gerade am Pakete fertig machen, da geht ein nervöses Gerede durch die Firma und wir werden aufgerufen, die Radios lauter zu stellen. Es wird berichtet, dass soeben vor 12 Minuten ein Flugzeug in den Nordturm des World Trade Centers geflogen sei. Erstarrt vor Schreck hören wir kurze Zeit darauf, dass nun auch der Südturm getroffen sei. Gegen 18 Uhr komme ich nach Hause und schalte das Fernsehgerät ein. So gut wie alle Kanäle haben Programmunterbrechungen oder Bauchbinden eingeblendet, nahezu auf jedem Sender sieht man die schrecklichen Bilder der einstürzenden Türme, der Menschen, die gelähmt vor Angst wirr durch die Straßen rennen. Da fliegt ein Passagierflugzeug direkt in den Turm, und kurz darauf ein zweites… Es ist schwierig, sich mit der Wahrheit dieses Grauens anzufreunden; aber der Trailer für einen Kinofilm ist es nicht, das wird schnell klar, wenn man in die Augen der entsetzten Nachrichtensprecher sieht.

Aus heutiger Sicht sehe ich diesen Tag so: Er hat weltweit vieles zum Negativen verändert, raubt nach und nach unsere Freiheit und die Politik nutzt dieses Ereignis bis heute, um uns Angst zu machen und uns Schutz unter dem Deckmantel der Stasi.2.0 verkauft. Nachdem Schäuble und Frau von der Leyen mit ihren Methoden schon gescheitert waren, versucht auch noch ein Friedrich, uns vor dem 10. Jahrestag Angst einzuflößen. Ich fasse es nicht. Dass es immer noch Menschen gibt, die diesem Mist Glauben schenken.

Seither ist nichts mehr, wie es war. Angst regiert die Welt und nimmt uns das Geld.

Ich find aber die Erinnerung viel erwähnenswerter, dass ich genau 4 Wochen später einen ganz wichtigen Menschen kennengelernt hab!

Michi: http://www.keinverlag.de/texte.php?text=288351

In diesem Sinne

John

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.