Ach ja, die blauen Seiten

      1 Kommentar zu Ach ja, die blauen Seiten

supermutti2Eine “Hommage” an die “blauen Seiten”

Ach ja, die blauen Seiten…
Willst Du chatten oder reiten?
Suchst du Freundschaft oder Liebe?
Findest Frust und Herzensdiebe.

Ist er 18, blond und schlank,
erwartet Dich der fette Frank,
der schon über 30 ist
und heimlich Deine Scheiße frisst.

Hast Du eine Altersgrenze,
schreibt Dir Franz mit 70 Lenze.

Hast Dich dann recht doll verliebt,
merkst Du, dass es and’re gibt,

die Dein Bürschchen wollen.

Ist der Schwanz erst angeschwollen,
hast Du schon verloren,
werden Deine sorgenvollen
Tage neu geboren.

Und findest Du mal Licht
am blauen Horizont,
ist das End von der Geschicht –
Er blendete gekonnt.

Achja, ihr blauen Seiten,
ihr hattet auch mal bess’re Zeiten!

(30. Jan. & Überarb. 07.11.2011)

unterschrift

1 thought on “Ach ja, die blauen Seiten

  1. Franky

    Das Gedicht ist sehr gut geschrieben auch wenn ich selbst der Frank bin, aber nicht 30 und fett ;o) Aber was du sagst, ist wahr. Mehr solche Texte xD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.