Category Archives: Lyrik & Poesie

Selbst verfasste Lyrik & Prosa

Ich verlasse heut Dein Herz

      Keine Kommentare zu Ich verlasse heut Dein Herz

Ich Verlasse Heut’ Dein Herz Verlasse Deine Nähe Die Zuflucht Deiner Arme Die Wärme Deiner Haut Wie Kinder waren wir Spieler – Nacht fur Nacht Dem Spiegel treu ergeben So tanzten wir bis in den Tag Ich verlasse heut’ Dein Herz Verlasse Deine Liebe Ich verlasse Deine Tränen Verlasse was ich hab’ Ich anbefehle heut Dein Herz Dem Leben –… Read more »

Halt mich

      Keine Kommentare zu Halt mich

Aus schlaflos gelebtem Tagtraum erwacht So bin ich der Sehnsucht Opfer Aus kindgelebtem Vertrauen erwacht So klaffen heute meine Wunden Das Leben brennt mir von der Seele Die Sehnsucht erfuellt nur tapfer ihre Pflicht Halt mich – mein Leben – halt mich! Solange sich die Zeit noch regt Die Zeiger sich noch drehen Solange drehe auch ich noch meine Runden… Read more »

Dead Things

      Keine Kommentare zu Dead Things

You’re like me We’re both alone What’s the problem I don’t know With the same high The same eyes But you can’t borrow my clothes all the time Bad things Dead things Sad things have to happen Sometimes I let the snow Melt in my mouth Until my head hurts Until I’m out Makes me laugh a bit Makes me… Read more »

Selbsterkenntnisse

      Keine Kommentare zu Selbsterkenntnisse

in einer Hommage an Hermann Hesse. Welt- und Selbstverachtung, skurril ineinander vermischt, war die Basis meines Pessimismus. So schonungslos und vernichtend, wie ich auch über Personen und Institutionen reden konnte; nie schloss ich mich aus – insgeheim war ich immer der erste, gegen den meine Pfeile gerichtet waren, immer war ich selbst der, den ich am Meisten hasste und verneinte…. Read more »

Ich bin kein Schwan

      Keine Kommentare zu Ich bin kein Schwan

Ich bin kein Schwan, der treu und schön bis hin zum Ende Ich bin nur ein einfacher Mann, kühler Kopf und leere Hände. Mein Herz jedoch, in meiner Brust, schlägt warm für einen bis hin zum End- es schlägt und übersteht so ziemlich jeden Frust, bis einer in sein Unglück rennt. Jeder Tag wird neu geboren, doch meine Zeit steht… Read more »

… ohne Liebe

      Keine Kommentare zu … ohne Liebe

“Pflicht ohne Liebe – macht verdrießlich Verantwortung ohne Liebe – macht rücksichtslos Gerechtigkeit ohne Liebe – macht hart Wahrheit ohne Liebe – macht kritiksüchtig Erziehung ohne Liebe – macht widerspruchsvoll Klugheit ohne Liebe – macht gerissen Freundlichkeit ohne Liebe – macht heuchlerisch Ordnung ohne Liebe – macht kleinlich Sachkenntnis ohne Liebe – macht rechthaberisch Macht ohne Liebe – macht gewalttätig… Read more »

Herbstdepression

      Keine Kommentare zu Herbstdepression

Herbstdepression Die Zeit bleibt stehn, die Luft wird rauh Natur gehüllt in tristes grau Die Bäume kahl und splitternackt eine Trauer die mich sofort packt lässt mich nicht mehr los, zieht mich runter, macht mich down muss immer wieder rückwärts schaun Schönheit, vergänglich, geweihet zum Tod Mein Kummer wacht über die seelische Not Wann werden wieder die Blüten treiben die… Read more »

DU BIST….

      Keine Kommentare zu DU BIST….

DU BIST Du bist die Bucht meines Herzens, der Schoß in dem meine Liebe ruht. Du bist die Antwort meiner Schmerzen, und die Frage meiner Wut. Du bist meine „Bluhme“ – mein Frühlingskind, der schützende Mantel im eisigen Wind. Du bist der Diamant, den ich behüte, wie mein eig’nes Augenlicht. Ich möchte sie Dir schenken, all meine Güte, bis in… Read more »