Ich vermisse

      Keine Kommentare zu Ich vermisse

HerzIch vermisse Deine Augen
Deinen Kuss auf meinen Lippen,
Nachts an Deiner Schönheit saugen,
Und dabei schier auszuflippen.

Ich vermisse Deine Ruhe,
Die Du abendlich mir schenkst.
Alles, was ich täglich tue,
Du mit Deinem Herzen lenkst.

Wie vermiss ich Deinen Anmut,
Deine göttliche Figur…?
Das Meiste, was mir gut tut,
begründet ist in Dir.

Nur ein einz’ger Tag
Ohne Deine Nähe,
Ist ein Tag,
Den ich nicht mag,
Weil ich nicht sähe,
An wem mein Herz erlag.

16.02.2013-23.20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.