Jede Nacht

      Keine Kommentare zu Jede Nacht

Lovers

Jede Nacht träum ich davon,
Wie Du daliegst neben mir.
Unser Atem spielt synchron;
Und im Hintergrund Klavier.

Zärtlich streich ich durch Dein Haar
Und küsse Deine Wangen.
Mit Genuss nimmst Du es wahr,
So lieblich, rein und unbefangen.

Und eh Dein Kuss dem meinen gleicht,
Verschmelze ich mit Dir.
Alles um mich wird ganz leicht,
Als wär ich nicht mehr hier.

Sterben möchte ich für die Stunde,
Die der Traum mir nachts gewährt,
Doch er nagt an meiner Wunde,
Welch‘ die Liebe zu Dir nährt.

Ehrlichkeit ist wichtig;
Doch auch durchaus schwer.
Ich kenn‘ Dich ja nur flüchtig,
Doch ich lieb Dich jetzt schon sehr.

25.11.1013 – 20.08

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.