Labora et amare!

      Keine Kommentare zu Labora et amare!

labora-et-amareArbeit und Liebe,
Mehr brauche ich nicht.
Und diesen Glanz,
Der aus Deinen Augen
Nächtlich zu mir spricht.

Labora et amare!
Das Beten lass ich sein.
Man mich vor Gott bewahre
Und der Pfaffen Heil’genschein!

Zum Lieben brauch ich Leben
Und keinen toten Gott.
Was kann er mir denn geben,
Als meinen eig’nen Trott?
Die Kirche ist bankrott.

Labora et amare!
Tu es jeden Tag!
Mach es all die Jahre,
Bis zu Deines Herzens
Allerletzten Schlag.

27.02.2013 – 17.40

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.