Pappel-Pollen

      Keine Kommentare zu Pappel-Pollen

120509-002Pappel-Pollen schweben
Im späten Maienblust
Hängen in Spinnweben,
Tanzen voller Lust.

Taumeln weiter in die Ferne,
Getragen durch den Wind,
Wie tausend kleine Sterne,
Die Nachts am Himmel sind.

Einem kleinen Schneesturm gleich
Fliegen sie waagrecht daher.
Jedoch so warm und weich
Mag ich die Flöckchen sehr.

Bald kommt der große Regen
Und wäscht sie alle hernieder.
Alter Mai wird sich legen.
Neuer Juni kommt wieder.

27.05.2012 – 16.45

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.