Sommernachtsliebe

      Keine Kommentare zu Sommernachtsliebe

sommernachtsliebeIn jener klaren Sommernacht
war’s bald um uns geschehn.
Du hast mein Herz verrückt gemacht;
Ich möcht‘ Dich wieder sehn.

Der Glanz in deinen Augen sprach
aus vielen tausend Bänden.
Und auf dem Weg zum Schlafgemach
nahmst Du mich an den Händen.

Es folgten Küsse, noch süßer als Wein,
bis zu den Morgenstunden.
Und noch eh uns weckte der Sonnenschein,
hab ich Dein Herz gefunden.

Eng umschlungen und schier vereint
begrüßten wir den Morgen.
Ich sah Dein Gesicht im Lichterschein
und fühlte mich geborgen.

Komm wieder, wenn Du Sehnsucht spürst,
nach diesen traumhaft Stunden.
Ich lieb‘ es, wenn Du mich verführst,
Deine Liebe zu erkunden.

(17.08.2011 – 22.45)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.