Tag Archives: Teufel

Lieber guter Nikolaus

      1 Kommentar zu Lieber guter Nikolaus

Lieber guter Nikolaus, Schick mir einen Mann nach Haus. Ob blond, ob schwarz ob braun, Ich liebe keine Frau’n! Bring mir Liebe, bring mir Wärme, Bring mir das in einem Mann. Bring mir den, für den ich schwärme, Weil ich ohne ihn nicht kann. Lieber guter Nikolaus, Nimm den Frust von meiner Seele; Treib den Teufel in mir aus; Nimm… Read more »

Im Schnee warst Du gekommen…

      1 Kommentar zu Im Schnee warst Du gekommen…

Ein Himmel voller Geigen, Voll lieblicher Musik. Der Teufel musste schweigen, Mein Herz hoffte auf Sieg. Die wunderbaren Wochen Mit Dir bleiben feiner Sand, Der leis‘ und still gekrochen Durch mein Uhrwerk fand. Im Schnee warst Du gekommen, Und fandest in mein Herz. Im Schnee warst Du gegangen, Zurück blieb nur der Schmerz. Ich werd Dich weiter lieben, Auch wenn… Read more »

Gefangen

      Keine Kommentare zu Gefangen

Ich kämpfe gegen Einsamkeit Und gegen Apathie. Ich bin das alles langsam leid; Das wahre Glück und Zweisamkeit Erreichen mich doch nie. So bleibe ich gefangen In des Teufels Brust. Die Hoffnung ist vergangen; Sie ist mir kein Verlust. Das Grauen schafft, Die Wunde klafft, Mein Herz wird weich, Die Seele bleich, Ich gehe gleich, Mit letzter Kraft. 01.12.2012 –… Read more »

Du einst geliebtes Heim

      Keine Kommentare zu Du einst geliebtes Heim

Du gabst mir ein Zuhaus, Acht Jahre Freud und Leid. Doch nun zieh ich hier aus; Es war schon lange Zeit. Gern denk ich zurück, An Frieden und Zusammenhalt. Doch nun zerbrach das Glück; Hass und Bosheit aus Dir schallt. Der eine schleimt und intrigiert; Der Andre ist dem Teufel gleich. Ein Dritter die Geduld verliert, Der Vierte ist vor… Read more »

Du Mensch!

      Keine Kommentare zu Du Mensch!

Seh ich mir Dich so an, Mach ichs mir besser allein. Weil ichs nicht ertragen kann – Du Mensch, Du bist ein Schwein! Selbst jedes Schwein ist besser als Du; Jedes Tier der Welt kennt seinen Feind, Von der Mücke bis zur Kuh, Ein jedes Wesen wegen Dir weint. Ich ertrag Dich Mensch nicht mehr, Auch wenn Du meinst, so… Read more »

Schwermut

      Keine Kommentare zu Schwermut

Seh ich einstge Fotos an, hör ich alte Lieder, denk ich dann und wann daran… und häufig immer wieder, wie mein Leben mir zerrann. So drückt es mich hernieder; mein Leben spielt Tyrann. Alle meine Lebenssäfte, viere an der Zahl, verlassen ihre Kräfte, schwarze Galle, voller Qual. Des Teufels Prüfung schmerzt in mir geht tief an die Substanz. Und weckt… Read more »

Facebook und Dein bester Freund Sugar Mountain

Im letzten Artikel http://www.contrapunctus.me/?p=1285 hatte ich Euch über die Freundesammelmaschine berichtet, über meine Erfahrungen mit meinen „Freunden“ und Euch aufgezeigt, dass sich ein jeder von Euch darin wieder findet. Mindestens, meine „Freunde“ in der Facebookliste. Und heute lasse ich meinen Gedankenschwall über Deinen besten Facebookfreund „Sugar Mountain“ ab. Auch, wenn Du ihn nicht in Deiner Liste siehst; er war vom… Read more »

Mensch versus Natur

      1 Kommentar zu Mensch versus Natur

Einst naiv und unerfahren, schwamm ich mit, im Menschenstrom. Und heute nun, nach all den Jahren, -ich denk’ ich wusst’ es immer schon- bin ich mir nun recht im Klaren: IHR seid des Teufels Undank – nicht der Götter Lohn! Täglich seh’ ich mit Grauen in die Welt, die IHR mir eurer Gier zerstört. Geht doch kaputt an diesem Geld,… Read more »

Nur mit Dir

      Keine Kommentare zu Nur mit Dir

Von allen Genüssen dieser Welt, möchte ich entzogen sein. Und wenn der Schnee auch ewig fällt, fühl ich nie wieder Sonnenschein. Sollt’ die Krankheit mich verzehren, und der Tag mir finster sein. Sollten Richter mich bekehren, bin ich bis ans End’ allein. Wenn das Schicksal mich zermürbe, jeden Tag und jede Nacht, wenn mein Geist für immer stürbe, und der… Read more »