Tag Archives: Trott

Labora et amare!

      Keine Kommentare zu Labora et amare!

Arbeit und Liebe, Mehr brauche ich nicht. Und diesen Glanz, Der aus Deinen Augen Nächtlich zu mir spricht. Labora et amare! Das Beten lass ich sein. Man mich vor Gott bewahre Und der Pfaffen Heil’genschein! Zum Lieben brauch ich Leben Und keinen toten Gott. Was kann er mir denn geben, Als meinen eig’nen Trott? Die Kirche ist bankrott. Labora et… Read more »

Dein Licht

      Keine Kommentare zu Dein Licht

Und täglich wünsch’ ich mir Dein Licht, Deine Liebe, Dein Vertrauen. Was ich auch tu, ich find Dich nicht und such Dich bis zum Morgengrauen. Jeden Tag der gleiche Trott; ein grob verschenktes Leben. Bitte! Bring mich von hier fort! Alles möcht ich dafür geben! Das Auf und Ab von Tag zu Tag lässt mein Gemüt nur mehr verdrießen. Und… Read more »