Tag Archives: Verzweiflung

Jedes Mal, wenn ich Dich seh

      Keine Kommentare zu Jedes Mal, wenn ich Dich seh

Jedes Mal, wenn ich Dich seh Pulsiert mein Blut bis in den Hals Schießt Adrenalin durch meine Adern Umschleicht mich edler Schwindel. Jedes Mal, wenn ich Dich seh Schmückst Du meine Welt mit bunten Farben Wehst wie ein Frühlingswind Durch meine Glieder. Jedes mal Bist Du Rausch Verzweiflung Und tiefe Sehnsucht. Eine Sehnsucht Die nie vergeht Mit jedem Jahr Noch… Read more »

10 Jahre Gayromeo

      2 Kommentare zu 10 Jahre Gayromeo

Nachdem ich im Artikel Gayromeo und die User des Grauens versucht hatte, User dieser Plattform in Schubladen zu stecken, gehe ich heute noch einen Schritt weiter. Ich möchte Anfänge, Erlebnisse, Erlerntes und Kurioses der letzten zehn Jahre einmal zusammenfassen und berichten, wie ich heute darüber denke. Über Gayromeo, seine User und das Résumé daraus. Wenn ich meine Besucherliste heute so… Read more »

Verzeihungsgesuch

      Keine Kommentare zu Verzeihungsgesuch

Es tut mir so leid. Ich hab mir wirklich Sorgen gemacht. An diesem Abend war ich so ungescheit. Über nichts mehr hab ich hernach gelacht. Wären Klaus und René nicht gewesen, vor Allem Heiko der Beste, wär ich nur traurig gewesen und cancelte alle kommenden Feste. Es war ein Albtraum, nur zu wissen, wie schlecht es Dir geht. Ich sah… Read more »

Verzweiflung

      Keine Kommentare zu Verzweiflung

In diesen Nächten denk’ ich oft, ja hat’s denn einen Sinn? Dass ich mich mit dem Leben zoff’ und noch so an ihm bin? Ich hab’s mir zwar nicht ausgesucht, doch weiß ich ganz genau: Das Glück, es ist nicht ausgebucht, nur ‘s Leben ziemlich rauh. All gut Dünken und schön Reden kann ich gern, durch’s ganze Jahr! Jedoch, ich… Read more »

Begraben. Akt III – Horror

      4 Kommentare zu Begraben. Akt III – Horror

So gegen drei Uhr nachts, als meine Gewissheit immer reiner und ich immer unruhiger werden, beginne ich abermals nach Simons Spuren im Internet zu recherchieren und stoße doch tatsächlich auf zwei dbna Profile von ihm. Eines scheint schon länger inaktiv, das Andere hat er erst letzten Abend benutzt. Sehr schnell habe ich auch das Passwort und logge mich ein. Als… Read more »

Vertrauen

      Keine Kommentare zu Vertrauen

Leben Menschen miteinander, Stellen sie sich Regeln auf. Jeder möchte nur die Wahrheit, Lügen nimmt man nicht in Kauf. Auch will man sich stets verlassen, was der Andre tut und spricht, Unabhängig von der Gruppe ist das eine Adelspflicht. Alle sollen sich verhalten, ungezwungen, frei und echt, Niemand sollte sich verbiegen, keiner sei des andren Knecht. Ist Vertrauen erst geschwunden,… Read more »