Vater?

      Keine Kommentare zu Vater?

Ich möchte Euch heute einen neuen Jungautor vorstellen, den ich persönlich kennen lernen durfte. Er heißt Jerosch, ist 20 Jahre alt und ein unglaublich interessanter Mensch mit tiefen Denkensweisen. Während er mir heute seine neuesten Gedichte zeigte, stieß ich auf das Folgende, welches mich sehr betroffen hat,weil es aus wahrer Begebenheit  entstand. In Kürze werde ich Euch Jerosch’s Blog vorstellen, sobald es fertiggestellt ist.

vater-gewalt2Sag, wie kannst Du damit leben?
Hast nur an Dich selbst gedacht.
Kannst nur nehmen und nicht geben;
das Schicksal hat Dich ausgelacht!

Dein Ego hat Dich aufgefressen,
Gewalt am Tag und in der Nacht!
Warum bist Du  so besessen?
Willst nur über Menschen Macht!

Sollten wir uns jemals sehen,
Du Monster ohne Maß und Ziel,
werde ich nicht wortlos gehn,
bezahlen musst Du noch so viel!

Hast Dich ohne Recht erhoben,
über Leben und den Tod,
Deine Sicht ist so verlogen,
Wünsch ich dir nur Atemnot!

Kindermord an Deinem Sohn,
ungestraft auf freien Füßen,
hast für alles Spott und Hohn,
aber Du wirst dafür büßen!

Meinen Bruder hast gestohlen.
Was Du ihm tatst, das tu ich Dir,
Deine Tat wird Dich einholen,
Deinen Atem hol ich mir!

Jerosch, 19.09.2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.